ATELIER COURAGE - Claudia Vonderlind

traumasensible, tiefenpsychologische Kunsttherapie, psychologische Beratung, künstlerische Selbsterfahrung & kreative Selbstfürsorge, Workshops & Kunst

Über mich


Claudia Vonderlind - Kunsttherapeutin (DFKGT), Künstlerin, Feministin und Mutter im Wechselmodell


Hi Du! Als ich 21 Jahre jung war, sagte ich zu meinem liebsten Schnitzschullehrer Herr Ender: "Wenn ich 40 Jahre alt bin möchte ich Kunsttherapeutin sein und darin arbeiten." HERE I AM.



Als gelernte Holzbildhauer-Gesellin, studierte Textilkünstlerin und über 20 Jahren eigener (Medien-)künstlerischer Praxis mit Ausstellungen und Stipendien, weiß ich um die Wirkweisen des Kunstschaffens. In meinen künstlerischen Arbeiten steht die Frau und ihre Psyche im Fokus. Wie die Umwelt auf das Individuum wirkt und umgekehrt. Wie alles miteinander zusammenhängt und es einfach wirklich keine Trennung geben kann.

Mein persönlicher und künstlerische Weg brachte mich zum Feminismus und so beschäftigte ich mich eingehender mit Geschlechterzuweisungen, Macht- und Unterdrückungsmechanismen, strukturellen Ungerechtigkeiten und der emotionalen und körperlichen Ausbeutung von Minderheiten. Heute zähle ich mich zum (Queer-) Feminismus und beschäftige mich mit der Feministischen Psychotherapie. 

In den Jahren von 2019 bis 2022 habe ich die Ausbildung zur Kunsttherapeutin und Psychologischen Beraterin am campus naturalis in Leipzig absolviert, wo nach den Qualittätsstandards des DGKT gelehrt wurde. Neben vielen Stunden Praktika, kunsttherapeutischen Theorien, sowie Einblicke in die verschiedenen Arbeitsgebiete der Kunsttherapie; waren auch das wissenschaftliche Arbeiten und eine tiefenpsychologisch fundierte Lehrtherapie, sowie kunsttherapeutische Selbsterfahrung wichtige Bausteine meiner Aus-Bildung zur Kunsttherapeutin.

Seit 2022 arbeite ich in freischaffender Tätigkeit als wertschätzende und kreative Unterstützerin im Feld der Künstlerischen Selbsterfahrung und Psychologischen Beratung/ Coaching. Das von mir inizierte Offene Atelier und ab März'24 auch ein Online Atelier für Nicht-Mitglieder in der Survivor Queen Organisation von Traumatherapeutin Mai Nguyen, ist mir ein besonderes Herzensprojekt.

Seit Ende 2023 bin ich ordentliches Mitglied im DFKGT -  Deutscher Fachverband für Kunst- und Gestaltungstherapie und bin als Speakerin und Webinarhalterin für das Thema Kunsttherapie im Internet und auf Veranstaltungen unterwegs. Zudem leite ich seit 2022 beim jährlichen Community-Treffen des Kein Opfer e.V. von Nina Fuchs, Workshops zu Kreativer Selbstfürsorge.

Im Februar 2024 absolvierte ich die Weiterbildung zur Behandlung von komplex traumatisierten Klient:innen mittels “Psychodynamischer Imaginativer Traumatherapie (PITT)” bei Prof. Dr. Luise Reddemann

Buche einen kostenlosen 20 minütigen Erst-Termin und wir schauen gemeinsam, wobei ich Dich unterstützen kann. Erst wenn von uns beiden ein ehrliches und klares JA kommt, beginnt unsere Zusammenarbeit. 

Ich arbeite zu 100% diskret, traumasensibel und vor dem Hintergrund des Feminismus. 

*1983 in Thüringen 

  • 1994 - 2002 leben als ehemalige DDR-Bürgerin im Münsterland als sogenannte Wirtschaftsflüchtlinge
  • 2002 - ongoing leben und wachsen in Thüringen, dem Erzgebirge und Leipzig



AUSBILDUNG

  • 2019 - 2022 Ausbildung Kunsttherapeutin & Psychologische Beraterin, campus naturalis, Leipzig
  • 2013 - 2014 Ausbildung Hatha-Yoga-Lehrerin, Yoga Shaktiloft, Berlin
  • 2010 - 2013 Studium Textilkunst/-design, Angewandte Kunst, Schneeberg
  • 2004 - 2007 Ausbildung Holzbildhauerin, Schnitzschule Empfertshausen
  • 1990 - 2000 Ausbildung klassische Violine, Moderner Tanz, Theater & Gesang; Suhl und Münster


FORTBILDUNG

  • seit 2022 Heilpraktikerin für Psychotherapie, Sachsen
  • seit 2022 Basismodul Traumatherapie, Uni Ulm 


WEITERBILDUNG

  • 2024 Curricullum 1 “Psychodynamischer Imaginativer Traumatherapie (PITT)” bei Prof. Dr. Luise Reddemann
  • 2023 "Körperleben als Quelle schöpferischen Ausdrucks“ bei Cornelia Budde, Alanus Kunsthochschue, Alfter-Bonn
  • 2023 "Das Porträt als Gegenüber" bei Prof. Doris Titze, Alanus Kunsthochschule, Alfter-Bonn
  • 2022 "Fotokunsttherapie" bei Judith Hausler, Alanus Kunsthochschule, Alfter-Bonn
  • 2020 "Biografiezentrierte Kunsttherapie" bei Prof. Dr. Constanze Schulze-Stampa, Alanus Kunsthochschule, Alfter-Bonn
  • 2017 - 2019 Abendakademie Hochschule für Grafik und Buchkunst, Leipzig


ART DIRECTION & KUNST


SONSTIGES

  • Mitglied im Deutschen Fachverband für Kunst- & Gestaltungstherapie DFKGT 
  • Mitglied bei der Deutschen Gesellschaft für künstlerische Therapieformen e.V. (dgkt)
  • Speakerin beim Online Survivor Queen Kongreß 12/2023
  • Mentee im Mentor:innen-Programm des Citizien Circle 
  • Online Ausstellung im 01/2024 mit eingereichten Arbeiten aus dem Offenen Atelier von Mitgliedern der Survivor Queen Organisation
  • Teilnahme an der World Art Therapy Conference 02/2024



Disclaimer:
Meine Angebote sind keine therapeutischen, diagnostischen oder medizinischen Behandlungen und ersetzen keine Psycho- u/o Traumatherapie. Ich arbeite stärkend und unterstützend Mithilfe kunsttherapeutischer Methoden.